Ärzte Zeitung, 01.03.2012

Regierung will mehr Prävention, aber kein Gesetz

BERLIN (eb). Die schwarz-gelbe Koalition will noch in dieser Legislaturperiode das Thema "Prävention" angehen. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Johannes Singhammer kündigte für die zweite Jahreshälfte 2012 eine "Nationale Präventionskonferenz" an.

Auf der Veranstaltung "Gesprächskreis Gesundheit" des BVMed erklärte der Gesundheitspolitiker, es solle eine "koordinierende Plattform etabliert werden, um vorhandene Initiativen und Organisationen zu bündeln."

Darüber hinaus seien Schwerpunktthemen zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Adipositas geplant.

Ein eigenes Präventionsgesetz lehnte Singhammer aber erneut ab. Man verfolge eher einen "kooperativen Ansatz", der über die Bundeskompetenzen hinausgeht, sagte Singhammer.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73851)
Organisationen
BVMed (316)
Krankheiten
Adipositas (3045)
Personen
Johannes Singhammer (174)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »