Ärzte Zeitung, 20.03.2012

Linke fragt Regierung nach Gewaltopfern

BERLIN (af). Behinderte Frauen sind häufig Opfer sexueller und psychischer Gewalt. Auf dementsprechende Untersuchungsergebnisse verweist die Fraktion der Linken in einer Kleinen Anfrage an die Regierung.

Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, wie viele Anzeigen wegen häuslicher Gewalt gegen behinderte Frauen in den Jahren 2005 bis 2011 erstattet wurden und wie viele Ermittlungsverfahren daraufhin eingeleitet wurden.

Zudem fragt die Fraktion, warum Behinderte nicht als "widerstandsunfähig" gelten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »