Ärzte Zeitung, 01.04.2012

Bundesrat plädiert für Benzinpreisbremse

BERLIN (dpa). Der Bundesrat fordert angesichts des teuren Kraftstoffs eine Benzinpreisbremse.

Die Bundesregierung soll verschiedene Modelle prüfen, um mehrmalige Preiserhöhungen am Tag zu unterbinden. Eine Option ist das Modell in Westaustralien, bei dem am Vortag der Preis für den nächsten Tag bekannt gemacht werden muss.

Auch das Österreich-Modell wird geprüft: Hier darf der Spritpreis nur einmal am Tag zu einer bestimmten Tageszeit nach oben geschraubt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »