Ärzte Zeitung, 12.08.2012

Neue Bereitschaftsdienstnummer

116117 kommt in Niedersachsen gut an

HANNOVER (cben). Mehr als 64.000 Mal haben die Niedersachsen die neue Bereitschaftsdienstnummer 116117 seit ihrer Einführung am 16. April 2012 angewählt. Das teilte die KV Niedersachsen mit.

"Die neue Nummer hat sich in Niedersachsen sehr schnell durchgesetzt. Damit wählen bereits zwei Drittel der Bürger, die den ärztlichen Bereitschaftsdienst telefonisch erreichen möchte, die neue Telefonnummer", sagte jetzt Mark Barjenbruch, Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen.

Die 116 117 funktioniert ohne Vorwahl und unabhängig davon, ob vom Festnetz oder Mobiltelefon angerufen wird.

Die 116 117 ist für alle gedacht, die außerhalb der ärztlichen Sprechstundenzeiten ärztliche Hilfe benötigen. Die Anrufer werden mit dem ärztlichen Bereitschaftsdienst in ihrer Nähe verbunden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »