Ärzte Zeitung, 29.09.2012

Berlin

Bündnis gegen sexuelle Gewalt

BERLIN (ami). Als erstes Bundesland richtet Berlin ein ressort- und institutionsübergreifendes Netzwerk gegen sexuelle Gewalt ein.

Es zielt darauf, Defizite im Hilfesystem zu erkennen und zu beheben. Das Netzwerk soll alle Kräfte bündeln, die im Bereich der sexualisierten Gewalt tätig sind, wie zum Beispiel freie Träger, Kirchengemeinden, Migrantenverbände, Betroffenenverbände, Polizei, Bezirks- und Senatsverwaltungen.

Es wird federführend von der Senatsgesundheitsverwaltung eingerichtet. Sie misst der Sicherstellung der gesundheitlichen und psychosozialen Versorgung der verschiedenen Opfergruppen zentrale Bedeutung in dem Netzwerk zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »