Ärzte Zeitung, 09.10.2012

Hartmannbund

Medizinstudenten gegen Verkürzung des Studiums

BERLIN (af). Mehr als 2000 Medizinstudierende im Hartmannbund (HB) haben sich Ende vergangener Woche in einer Umfrage gegen die von der Europäischen Kommission geplante Verkürzung der Regelstudienzeit von sechs auf fünf Jahre ausgesprochen.

Dies hat der HB am Montag mitgeteilt.

Auch der Medizinische Fakultätentag (MFT) läuft gegen die Brüsseler Pläne Sturm. Eine kürzere Regelstudienzeit senke die Qualität des Studiums und führe zu mehr Studienabbrüchen, sagte Geschäftsführer Volker Hildebrandt.

Deutschland bildet in Europa die meisten Mediziner aus. Irland hat mit vier Jahren die kürzeste Ausbildungsdauer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »