Ärzte Zeitung, 17.10.2012

Pädiater fordern

Kindergärten müssen besser werden

BERLIN (ras). Trotz verschiedener Reformanstrengungen muss die Qualität der pädagogischen Betreuung in Kindergartengruppen aus Sicht der Kinder- und Jugendärzte weiter verbessert werden.

Dies untermauerten Ergebnisse der Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung (NUBBEK). Mit dieser Studie liegen bundesweit Daten vor, die die Qualität der Bildung, Betreuung und Erziehung in Kindergärten und Krippen systematisch analysieren.

Über einen Zeitraum von zwei Jahren wurden in acht Bundesländern zwei- und vierjährige Kinder, ihre Familien und ihre Betreuungseinrichtungen in die Untersuchung einbezogen. Dabei besuchten die Forscher rund 2000 Kinder und ihre Familien und begutachteten die pädagogische Arbeit in annähernd 600 Betreuungseinrichtungen.

Die wesentlichen Ergebnisse: Die pädagogische Qualität in Kindergärten, Krippen, altersgemischten Gruppen, Tagespflegestellen und Familien stellen sich extrem unterschiedlich dar.

Und: Für den Bildungs- und Entwicklungsstand der Kinder sind die Lebensbedingungen in ihren Familien entscheidender als die pädagogische Qualität in den außerfamiliären Betreuungseinrichtungen.

Dennoch, so das Fazit der Autoren, müsse nicht nur der quantitative Ausbau der Kinderbetreuung, sondern vor allem auch die Weiterentwicklung der pädagogischen Qualität entscheidend vorangetrieben werden.

www.nubbek.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »