Ärzte Zeitung, 23.10.2012

Welt-Aids-Tag

Bahr präsentiert neue Kampagne

BERLIN (dpa). Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat am Dienstag in Berlin die neue Welt-Aids-Tag-Kampagne "Positiv zusammenleben" vorgestellt.

Die Aktion, die es traditionell zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember gibt, hat in diesem Jahr die Situation von HIV-Infizierten in der Arbeitswelt im Fokus.

"Besonders am Arbeitsplatz brauchen Infizierte Akzeptanz, Toleranz und Rückhalt, damit sie offen mit ihrer Krankheit leben können", so Bahr.

Die Kampagne wurde am Dienstag mit Plakaten und Werbevideos gestartet. Siewird auch von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Aids-Hilfe und der Aids-Stiftung unterstützt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »