Ärzte Zeitung, 30.11.2012

Soziale Netzwerke

Spezielle Medienkurse für Kinder in NRW

KÖLN. Mit einem gemeinsamen Präventionsprojekt wollen die Knappschaft und der Deutsche Kinderschutzbund dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche den sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken wie Facebook lernen.

"Firewall Live" hat jetzt am Kölner Schiller-Gymnasium begonnen, bis Ende des Jahres sollen vier weitere Schulen in Nordrhein-Westfalen folgen.

In speziellen Medienkursen erhalten Schüler, Lehrer und Eltern Informationen zum Nutzen und den Risiken von sozialen Netzwerken sowie praxisnahe Tipps.

Ein Ziel des Projekts ist die Prävention von Cyber- oder Internetmobbing und den damit verbundenen gesundheitlichen Folgen für Kinder und Jugendliche. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »