Donnerstag, 18. Dezember 2014
Ärzte Zeitung, 18.01.2013

DAK-Projekt

Gesunde Schulen erhöhen die Leistung

LÜNEBURG. Sind Arbeits- und Lernbedingungen an Schulen gut, beeinflusst das positiv Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Schüler.

Dies war Ausgangspunkt einer Initiative der DAK-Gesundheit und der Leuphana Universität Lüneburg, bei der Gesundheitsförderung mit Qualitätsentwicklung verknüpft wurde. Die Träger des Projekts haben nun erste Ergebnisse vorgestellt.

Teilgenommen haben 30 Schulen mit 1600 Lehrern und 26.000 Schülern. Von diesen konnten 82 Prozent nach drei Jahren "nachhaltige, gesundheitsfördernde Verbesserungen im Lern- und Arbeitsumfeld vorweisen", heißt es.

Dazu gehörten etwa "Lärmampeln", die den Lärmpegel im Unterricht anzeigen oder die Einrichtung von "Bewegungsräumen". (fst)

|
Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (62001)
Schule (562)
Organisationen
DAK (1292)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

52 Kassen im Check: Eine Krankenkasse wird teurer

Premiere: Als erste Kasse hat eine IKK verkündet, ab Januar einen Beitragssatz über 15,5 Prozent zu verlangen. Welche das ist und wie hoch der Beitragssatz Ihrer Krankenkasse sein wird, sehen Sie in unserem Kassen-Check. mehr »

EU-Urteil: Fettleibigkeit kann Behinderung im Beruf sein

11:05 Starkes Übergewicht kann unter bestimmten Bedingungen als Behinderung im Beruf anerkannt werden. Das hat der Europäische Gerichtshof heute entschieden. mehr »

Neuartiger Antikörper: Therapie-Durchbruch bei Blasenkrebs?

Forschungsergebnisse aus den USA machen Hoffnung: Ein neuartiger Antikörper hilft Patienten mit metastasiertem Blasenkrebs, die auf Chemotherapie nicht mehr ansprechen. Für das Präparat gilt jetzt ein beschleunigtes Zulassungsverfahren. mehr »