Ärzte Zeitung online, 19.12.2013

Nordrhein-Westfalen

Steffens feuert Staatssekretärin

Gesundheitsministerin Steffens nennt gestörtes Vertrauensverhältnis als Grund für die Trennung von ihrer Staatssekretärin Marlis Bredehorst.

KÖLN. Neue Staatssekretärin im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium: Martina Hoffmann-Badache übernimmt das Amt von Marlis Bredehorst. Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hat die Juristin Bredehorst in den einstweiligen Ruhestand geschickt.

Als Grund nannte die Düsseldorfer Staatskanzlei ein "gestörtes Vertrauensverhältnis" zwischen beiden. Hoffmann-Badache war bislang beim Landschaftsverband Rheinland Dezernentin für Soziales und Integration. (iss)

[19.12.2013, 13:43:42]
Thomas Fuchs 
Zu realistisch?
Wahrscheinlich gat Frau Bredehorst sich kritisch zum dem alternativmedizinischen Unfug geäußert, den Frau Steffens verbreitet und mit öffentlichem Geld fördert oder fördern möchte.
Besser wärs Frau Steffens würde endlich mal gefeuert.

Ein wenig genauer recherchiert wäre dann schon mal interessant! zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »