Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung online, 15.01.2014

Bei Verbrauchern

Lebensmittelbranche wirbt um Vertrauen

Der Branchenverein "Die Lebensmittelwirtschaft" drängt die Unternehmen, sich stärker zu öffnen und zu zeigen, wie sie arbeiten. Die Reputation von Lebensmitteln liegt nach einer aktuellen Studie unter der von Medikamenten.

BERLIN. Verbraucher in Deutschland sollen mehr Einblick in die Produktion ihrer Lebensmittel erhalten.

Der Branchenverein "Die Lebensmittelwirtschaft" drängt die Unternehmen, sich stärker zu öffnen und zu zeigen, wie sie arbeiten.

"Wir wollen die Reputation unsere Branche stärken und das Vertrauen der Verbraucher sichern", sagte Nestlé-Deutschlandchef Gerhard Berssenbrügge als Vereinsvorsitzender am Dienstag in Berlin.

Branchenverein reagiert auf Kritik an der Ernährungsindustrie

Dabei müssten aber Hygiene-Bestimmungen und die enge Taktung der Produktionsabläufe beachtet werden. Der Verein reagiert mit dem Vorstoß im Vorfeld der Agrarmesse Grüne Woche (17. bis 26. Januar) auf anhaltende Kritik von Verbraucher- und Tierschützern an der Ernährungsindustrie.

Nach einer Umfrage von TNS-Infratest für den Verein fühlt sich gut die Hälfte der Kunden über die angebotenen Lebensmittel gut, sehr gut oder ausgezeichnet informiert.

Jeder Dritte hält die Information nur für "annehmbar", jeder Sechste für schlecht.

Die Reputation von Lebensmitteln liegt demnach auf einer Skala von 0 bis 100 mit einem Wert von 39 hinter der deutscher Autos (60) und von Medikamenten (46), aber vor Finanzdienstleistungen (14).

TNS-Infratest befragte 500 Menschen. Die Antworten seien repräsentativ für deutschsprachige Erwachsene ab 14 Jahren, hieß es. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »