Ärzte Zeitung online, 28.03.2014

Deutsche Rentenversicherung

Neue Spitze ab April

Dr. Axel Reimann ist ab April der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund. Er übernimmt das Amt von Dr. Herbert Rische.

BERLIN. Ab April hat die Deutsche Rentenversicherung Bund einen neuen Präsidenten: Dr. Axel Reimann. Er sitzt bereits seit 2005 im Direktorium der DRV-Bund, wie das Bundesarbeitsministerium am Donnerstag mitteilte.

Reimann folgt auf Dr. Herbert Rische, der zu Ende März in den Ruhestand geht. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) lobte, Rische habe "über mehr als zwei Jahrzehnte die Rentenversicherung entscheidend geprägt". Rische übte seit 2005 das Amt des Präsidenten aus.

Auch im Direktorium gibt es Veränderungen: Gundula Roßbach kommt zum 1. April neu in das Gremium hinzu. Sie war zuvor Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »