Ärzte Zeitung online, 28.03.2014

Deutsche Rentenversicherung

Neue Spitze ab April

Dr. Axel Reimann ist ab April der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund. Er übernimmt das Amt von Dr. Herbert Rische.

BERLIN. Ab April hat die Deutsche Rentenversicherung Bund einen neuen Präsidenten: Dr. Axel Reimann. Er sitzt bereits seit 2005 im Direktorium der DRV-Bund, wie das Bundesarbeitsministerium am Donnerstag mitteilte.

Reimann folgt auf Dr. Herbert Rische, der zu Ende März in den Ruhestand geht. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) lobte, Rische habe "über mehr als zwei Jahrzehnte die Rentenversicherung entscheidend geprägt". Rische übte seit 2005 das Amt des Präsidenten aus.

Auch im Direktorium gibt es Veränderungen: Gundula Roßbach kommt zum 1. April neu in das Gremium hinzu. Sie war zuvor Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »