Ärzte Zeitung, 28.05.2014

Berlin

Neue Babyklappe in Hellersdorf

BERLIN. Eine neue Babyklappe ist kürzlich am Vivantes Klinikum Hellersdorf eingerichtet worden. Es ist die erste Einrichtung zur anonymen Übergabe von Babys an eine Wochenstation im Osten der Stadt.

Im ehemaligen Westteil bestehen vier Babyklappen, eine davon am Vivantes Klinikum Neukölln. "Natürlich wünschen wir uns, dass Schwangere sich den Geburtsmedizinern unserer Kliniken anvertrauen. Aber es gibt Situationen, die den werdenden Müttern so ausweglos erscheinen, dass sie erst gar nicht ins Krankenhaus kommen", so Vivantes-Chefin Dr. Andrea Grebe.

Das Angebot ist auf Betreiben von Bernd Siggelkow, Vorstand des christlichen Kinder- und Jugendwerks "Die Arche" entstanden. Hintergrund: Vor etwa einem Jahr wurde ein Baby in Berlin-Hellersdorf in einer Mülltüte tot aufgefunden. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »