Ärzte Zeitung, 15.01.2015

Hessen

Schwarz-Grün zieht positive Regierungs-Bilanz

WIESBADEN/NEU-ISENBURG. Die erste schwarz-grüne Regierung in einem Flächenland hat eine positive Bilanz der bisherigen Zusammenarbeit gezogen.

Nach Ansicht von Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und seinem Stellvertreter, Tarek Al-Wazir (Grüne) habe sich "das Wagnis gelohnt."

Auch Sozialminister Steffan Grüttner (CDU) stellt seine Arbeit der ersten zwölf Regierungsmonate heraus: "Im Gesundheitswesen habe ich mich in Hessen wie im Bund erfolgreich für Patientenrechte und mehr Qualität und Transparenz in Kliniken stark gemacht."

In Hessen wurde ein neues Gesetz zur Krankenhausförderung um zum Krebsregister verabschiedet sowie ein Aktionsplan zur Patientensicherheit initiiert. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »