Ärzte Zeitung, 12.02.2015

Kein Alkohol nach 22 Uhr

Verbot im Südwesten wirkt

HAMBURG. Ein nächtliches Alkoholverkaufsverbot zeigt Wirkung. Zu diesem Ergebnis kommen das Hamburg Center for Health Economics und das DIW Berlin, die die Auswirkungen des Verkaufsverbotes für Alkohol zwischen 22 und fünf Uhr an Tankstellen, Supermärkten und Kiosken in Baden-Württemberg untersucht haben.

Danach ist die Zahl alkoholbedingter Klinikaufenthalte von Jugendlichen und jungen Erwachsenen um sieben Prozent gesunken. In den ersten 22 Monaten nach Einführung des Verbots im März 2010 konnten über 700 alkoholbedingte Einlieferungen vermieden werden.

 Auch wurden weniger Personen wegen Körperverletzungen stationär behandelt. In anderen Bundesländern waren die alkoholbedingten Einweisungen gestiegen. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »