Ärzte Zeitung, 13.08.2015

Flüchtlinge

Ärzte in hohem Maße hilfsbereit

NEU-ISENBURG. In Deutschland werden immer mehr Ärzte gesucht, die sich bei der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen engagieren.

Und die Resonanz ist offenbar groß. Das geht aus Mitteilungen der Landesärztekammern Sachsen und Hamburg hervor.

"Die Resonanz ist überwältigend", schrieb vor wenigen Tagen der Präsident der Hamburger Ärztekammer und der Bundesärztekammer Professor Frank Ulrich Montgomery auf der Homepage der Kammer.

Auf einen gemeinsamen Aufruf des Hausärzteverbandes, des Instituts für Allgemeinmedizin an der Uniklinik Eppendorf und der Landesärztekammer hätten sich viele Ärzte gemeldet, "die auch ehrenamtlich neben ihrer Praxistätigkeit helfen wollen", so Montgomery.

Ähnliches ist auch aus der sächsischen Landesärztekammer zu hören. Erst am Mittwoch hatte die LÄK Hessen Ärzte aufgefordert, sich zu melden, um bei der medizinischen Versorgung zu helfen. (chb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »