Ärzte Zeitung, 22.12.2015

Hamburg

Krankenhausgesellschaft besetzt Spitze neu

HAMBURG. Werner Koch ist neuer Vorsitzender der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft (HKG). Koch vertritt den Verband der freien Krankenhausträger und ist einer der erfahrensten Klinikmanager in der Hansestadt.

Seit über 20 Jahren ist er Geschäftsführer des Katholischen Marienkrankenhauses Hamburg. Die Mitgliederversammlung wählte Koch zum Nachfolger von Dr. Christoph Mahnke (Asklepios), der nun zweiter Vorsitzender ist.

Die Vorsitzenden kündigten an, sich für die Zukunftssicherung der Metropolkrankenhäuser einzusetzen und verstärkt den Dialog mit den gesundheitspolitischen Entscheidungsträgern und Partnern im Gesundheitswesen zu suchen.

Koch will dabei für "Praxisbezug und Umsetzbarkeit neuer Regelungen" werben. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »