Ärzte Zeitung, 04.02.2016

Unfall

Mann rast mit Auto in Klinik-Gebäude

HAMBURG. Ein Mann ist in Hamburg mit seinem Auto durch eine große Glasscheibe eines Klinik-Gebäudes gefahren. Neun Menschen wurden leicht verletzt, wie ein Sprecher der Asklepios-Klinik in Hamburg-Harburg sagte.

Es handele sich vor allem um Angehörige von Patienten, die in einem Warteraum saßen. Auch der Fahrer sei verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Der genaue Unfallhergang müsse noch ermittelt werden.

Die Polizei vermutet, dass der Fahrer am Mittwoch wegen einer Erkrankung die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Die Verletzten trugen vor allem Prellungen und Hautabschürfungen davon, wie der Klinik-Sprecher sagte. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »