Ärzte Zeitung, 20.09.2016

Pflegebegutachtung

MDK informiert auf neuem Webportal

ESSEN. Ab dem kommenden Jahr wird zur Feststellung des Ausmaßes der Pflegebedürftigkeit eine neue gesetzliche Definition angewendet und statt nach drei Stufen in fünf Grade unterschieden. Basis dafür ist die Pflegebegutachtungsrichtlinie, die nun vorliegt.

Dazu haben der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes und die Medizinischen Dienste der Krankenkassen ein Webportal entwickelt, auf dem Ärzte, Patienten und Bürger sich informieren können. Ein umfangreicher Fragen- und Antwortenkatalog soll die wichtigsten Änderungen aufgrund der Pflegereform klären helfen.

Für Experten und Pflegedienste stehen ausführliche Erläuterungen zum neuen Begutachtungsinstrument zur Verfügung. Eine Liste mit Downloads und Links rundet das Angebot ab. Geplant sind auch fremdsprachliche Informationsangebote. (eb)

Weitere Informationen unter

www.pflegebegutachtung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »