Ärzte Zeitung, 02.06.2008

IQWiG-Berater will auch der Industrie dienen

Hilfe bei Nutzenbewertung

BERLIN/KÖLN (HL). Die Firma des Vorsitzenden der internationalen Expertengruppe, das das IQWiG bei der Methodik der Kosten-Nutzen-Bewertung berät, bietet ihr Spezialwissen auch der pharmazeutischen Industrie an.

Nach einem Bericht des Hamburger Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" gerät das Institut damit erneut in den Verdacht dubioser Geschäftspraktiken. Erst am Anfang des Jahres war IQWiG-Chef Professor Peter Sawicki wegen formeller Verstöße bei der Auftragsvergabe seines Instituts vom Vorstand ermahnt worden.

Der neueste Vorwurf ist umso pikanter, als das IQWiG bei der Auswahl externen Sachverstands größten Wert auf Industrieunabhängigkeit legt.

Die Fakten laut "Spiegel": Vorsitzender des internationalen Expertengremiums für die Kosten-Nutzen-Bewertung ist der US-Gesundheitswissenschaftler Jaime Caro. Er ist Senior Vice President des Beratungsunternehmens United Biosource Corporation (UBC).

UBC bietet der Pharma-Industrie jetzt für Deutschland Dienstleistungen im Vorfeld von Kosten-Nutzen-Bewertungen an. Bereits im April habe UBC ein Internet-Seminar veranstaltet. Überdies habe UBC in Köln, am Sitz des IQWiG jüngst eine Dependance gegründet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »