Ärzte Zeitung, 09.06.2008

EU kämpft gegen Arzneifälschung

BERLIN (HL). Mit harten Vorschriften will die EU das zunehmende Problem gesundheitsgefährdender Arzneimittelfälschungen bekämpfen. Das hat der Vizepräsident der EU-Kommission Günter Verheugen am Freitag beim Hauptstadtkongress in Berlin angekündigt.

Im Oktober will die Kommission eine Rechtsverordnung vorlegen. Vorgesehen sind schärfere Kontrollen an der EU-Außengrenze. Arzneimittelpackungen sollen auf dem Weg vom Hersteller zum Patienten nicht mehr geöffnet werden dürfen. Das bedeutet das Ende von Parallelimporten.

In einer weiteren Verordnung will die Kommission die Informationsrechte von Patienten über rezeptpflichtige Arzneimittel stärken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »