Ärzte Zeitung, 24.09.2008

Selbstmedikation in Hessen bricht ein

OFFENBACH (fst). Der Hessische Apothekenverband hat für Juli einen Rückgang um fast 20 Prozent bei der Zahl der abgegebenen Arzneimittelpackungen verzeichnet, die von Patienten selbst bezahlt werden müssen.

Nach Ansicht des Verbandsvorsitzenden Dr. Peter Homann kann diese Entwicklung nicht mit der Urlaubszeit erklärt werden. Er glaubt, dass "viele Menschen es sich nicht mehr leisten können, Arzneimittel, die von den Kassen nicht erstattet werden, aus der eigenen Tasche zu bezahlen". Der Verband werde den Trend "genau beobachten".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »