Ärzte Zeitung, 30.09.2008

Information über Arzneimittel soll gestärkt werden

BERLIN (fst). Maßgebliche Verbände und Institutionen des Gesundheitswesens wollen die "unabhängige und objektive" Patienteninformation über verschreibungspflichtige Arzneimittel fördern.

Zu den Initiatoren gehören außer Bundesärztekammer und KBV unter anderem auch die Verbraucherzentrale, der Verband der privaten Krankenversicherung und die Bundesvereinigung der Apothekerverbände (ABDA).

Unklar ist noch, wie diese Arzneimittelinformation konkret aussehen soll. In einem Schritt haben sich die Initiatoren zunächst nur darauf verständigt, ein "Projekt vorzulegen", hieß es gestern. Das Ziel der unabhängigen Patienteninformation werde aber vom Bundesgesundheitsministerium geteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »