Ärzte Zeitung, 05.03.2009

Hersteller verlängern für Ausschreibung Angebote

STUTTGART (fst). Im Streit um die Ausschreibung der AOK für 63 Wirkstoffe haben alle Arzneimittelhersteller, die für einen oder mehrere der Wirkstoffe Zuschläge erhalten sollten, ihre Angebote bis zum 2. Mai verlängert.

Grund dafür sind die Rechtsstreitigkeiten, da Hersteller eine Nachprüfung beantragt haben, teilt die AOK Baden-Württemberg mit. Die Kasse hofft, dass die Verfahren innerhalb der neuen Angebotsfrist entschieden werden. Dann könnten alle Rabattverträge zum 1. Juni starten. Trotz des "Hickhacks stehen unsere potenziellen Vertragspartner geschlossen zu ihren Angeboten", sagt AOK-Vorstandsvize Dr. Christopher Hermann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »