Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 24.04.2009

Verzicht aufs Rauchen: Macht 1622 Euro mehr!

BERLIN (jup). Der Verzicht auf das Rauchen hat in erster Linie gesundheitliche Vorteile: Geschmacks- und der Geruchssinn verbessern sich in kurzer Zeit deutlich, nach einigen Wochen trifft das auch auf die Lungenfunktion zu. Nach fünf Jahren ist das Risiko für Lungen-, Mund- oder Speiseröhrenkrebs erheblich gesunken.

Aber auch der finanzielle Aspekt kann dazu beitragen, einen künftigen Nichtraucher zu gewinnen. Wer beispielsweise pro Tag 20 Zigaretten raucht und im Durchschnitt vier Euro pro Packung (18 Stück) bezahlt, spart in einem Jahr 1622 Euro.

Lesen Sie dazu auch:
Nikotin-Ersatztherapie sollte Regelleistung sein
Das Internet kann Rauchern den Einstieg in den Ausstieg erleichtern
Nikotinpflaster - nicht beim Baden oder Duschen!

Lesen Sie dazu kurz notiert:
Krebshilfe: Keine Ausnahmen für Raucher!
Entwöhnung von der Reha bis zum Hausarzt
Grüne wollen Daten zur Raucherentwöhnung

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »