Ärzte Zeitung, 03.11.2009

Spectrum K erteilt Zuschläge für 65 Generika

BERLIN (ble). Spectrum K, Servicegesellschaft für 118 Betriebskrankenkassen, hat die Zuschläge für 65 von insgesamt 79 Fachlosen ihrer Generika-Ausschreibung erteilt. Unter den 37 ausgewählten pharmazeutischen Unternehmen befänden sich sowohl große deutsche Traditionsunternehmen als auch neue mittelständische Unternehmen, teilte Spectrum K am Montag in Berlin mit.

Es seien Rabatte erzielt worden, die eine wirtschaftliche Arzneimittelversorgung über die nächsten zwei Jahre gewährleisteten. Die Rabattverträge sollen nach dem Willen von Spectrum K zum 1. März 2010 starten. In den nächsten Tagen sollen die Zuschläge für 14 weitere Fachlose erfolgen.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6812)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »