Ärzte Zeitung, 19.01.2010

IQWiG-Vorstand entscheidet über Zukunft von Sawicki

IQWiG-Vorstand entscheidet über Zukunft von Sawicki

IQWiG-Leiter Professor Peter Sawicki. ©IQWiG

BERLIN (hom/fst). Der fünfköpfige Vorstand des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) entscheidet an diesem Mittwoch über die Zukunft von Institutsleiter Professor Peter Sawicki.

Der Beschluss für eine Vertragsverlängerung Sawickis muss von dem Gremium, in dem zwei Vertreter des GKV-Spitzenverbandes sowie je ein Vertreter der Ärzte, der Kliniken und des Bundesgesundheitsministeriums sitzen, einstimmig gefasst werden. Bei nur einer Gegenstimme wird der Vertrag von Sawicki, der das IQWiG seit fünf Jahren leitet, nicht verlängert. Sawicki müsste dann zum Sommer gehen.

Das IQWiG prüft im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses unter anderem die Nutzen-Kosten-Relation neuer Medikamente. Sawicki geriet zuletzt wegen Abrechnungsfehlern in die Kritik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »