Ärzte Zeitung, 05.03.2010

Sortis®-Streit: GBA obsiegt erneut

BERLIN (HL). Im Rechtsstreit mit Pfizer hat der Bundesausschuss auch in zweiter Instanz vor dem Landessozialgericht Berlin-Brandenburg (Az.: L 9 KR 351/09) obsiegt.

2005 hatte das Sozialgericht Berlin entschieden, dass der Bundesausschuss den Lipidsenker Atorvastatin rechtmäßig in die "Jumbogruppe" mit anderen Statinen aufgenommen hat. Das war Grundlage dafür, dass die Kassen auch für Sortis® einen Festbetrag festsetzen konnten. Revision zum Bundessozialgericht ist möglich.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6914)
Organisationen
Pfizer (1349)
Wirkstoffe
Atorvastatin (258)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »