Ärzte Zeitung, 26.04.2010

Auch Privatversicherer fordern Arznei-Rabatte

BERLIN (dpa). Die Privaten Krankenversicherungen (PKV) wollen den für die GKV geplanten Preisstopp bei Medikamenten auch für sich in Anspruch nehmen. Das von Gesundheitsminister Philipp Rösler angekündigte Sparpaket im Pharmabereich müsse für die rund neun Millionen privat Versicherten ebenso gelten, forderte Volker Leienbach, Chef des PKV-Spitzenverbands, im Magazin "Der Spiegel". Die PKV befürchte sonst einen drastischen Anstieg ihrer Arzneimittelausgaben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »