Ärzte Zeitung, 26.08.2010

Hessens Hausärzte werben bei Patienten

NEU-ISENBURG (eb). Mit einem "Tag der offenen Praxis" wollen die Hausärzte in Hessen bei ihren Patienten für den Bestand der Hausarztverträge werben. Mit einer Unterschriftenaktion - entweder auf Listen, die in den Praxen ausliegen, oder elektronisch über die Website www.roeslerol.de - sollen Patienten ihre Präferenzen gegenüber der Politik dokumentieren. Die Verträge nach Paragraf 73 b sind wichtig für effiziente Absprachen mit Fachärzten und Kliniken, verbessern die Versorgung und verringern die Kosten für die Krankenkassen, so Hessens Hausärzte-Chef Dr. Dieter Conrad. Das gefährde die Koalition jetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »