Ärzte Zeitung, 04.10.2010

AOK-System hat neue Rabattverträge gestartet

STUTTGART (fst). Ungeachtet des Streits über das Arzneisparpaket AMNOG gelten im AOK-System seit 1. Oktober neue Rabattverträge für zwölf weitere Wirkstoffe. Ihre Laufzeit beträgt zwei Jahre. Umsatzstärkster Wirkstoff ist nach AOK-Angaben dabei Clopidogrel, für den das AOK-System im vergangenen Jahr 143 Millionen Euro ausgegeben hat.

Mit dieser fünften Tranche der Rabattverträge gibt es in der AOK-Gemeinschaft Vereinbarungen für 155 Wirkstoffe. Das Einsparvolumen gibt die Kasse im laufenden Jahr mit 520 Millionen Euro an, 2011 sollen es bis zu 720 Millionen Euro sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »