Ärzte Zeitung, 07.10.2010

BfArM-Spitze: Schwerdtfeger folgt auf Löwer

BERLIN (hom). Der Naturwissenschaftler Dr. Walter Schwerdtfeger wird neuer Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Das Bundeskabinett folgte dem Vorschlag von Gesundheitsminister Philipp Rösler. Schwerdtfeger übernimmt das Amt am 1. November. Er löst den bisherigen Chef des BfArM Professor Johannes Löwer ab, der aus Altersgründen aus dem Institut ausscheidet.

Zentrale Aufgabe des BfArM ist die Zulassung von Arzneimitteln auf der Grundlage des Arzneimittelgesetzes. Die rund 1000 Mitarbeiter überprüfen dabei Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und pharmazeutische Qualität der Präparate.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »