Ärzte Zeitung, 19.10.2010

AOK startet neue Runde von Rabattverträgen

STUTTGART (fst). Ungeachtet der Diskussion in der Regierungskoalition über die Zukunft von Rabattverträgen schreibt das AOK-System 87 patentfreie Wirkstoffe aus. Diese sechste Rabattrunde umfasst bei den Ortskrankenkassen ein Umsatzvolumen von 4,4 Milliarden Euro in zwei Jahren. Die Rabattverträge sollen ab Juni 2011 starten.

Zu den 87 Wirkstoffen gehören auch umsatzstarke Präparate wie Omeprazol und Simvastatin. Für 63 der nun ausgeschriebenen Wirkstoffe laufen derzeit noch Rabattverträge. Die AOK hat nach eigenen Angaben die Zahl der Gebietslose von fünf auf sieben erweitert, um den Bedürfnissen mittelständischer Hersteller entgegen zu kommen, heißt es.

Die Ortskassen erhoffen sich im kommenden Jahr Einsparungen durch Rabattverträge in Höhe von 700 Millionen Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »