Ärzte Zeitung, 19.10.2010

AOK startet neue Runde von Rabattverträgen

STUTTGART (fst). Ungeachtet der Diskussion in der Regierungskoalition über die Zukunft von Rabattverträgen schreibt das AOK-System 87 patentfreie Wirkstoffe aus. Diese sechste Rabattrunde umfasst bei den Ortskrankenkassen ein Umsatzvolumen von 4,4 Milliarden Euro in zwei Jahren. Die Rabattverträge sollen ab Juni 2011 starten.

Zu den 87 Wirkstoffen gehören auch umsatzstarke Präparate wie Omeprazol und Simvastatin. Für 63 der nun ausgeschriebenen Wirkstoffe laufen derzeit noch Rabattverträge. Die AOK hat nach eigenen Angaben die Zahl der Gebietslose von fünf auf sieben erweitert, um den Bedürfnissen mittelständischer Hersteller entgegen zu kommen, heißt es.

Die Ortskassen erhoffen sich im kommenden Jahr Einsparungen durch Rabattverträge in Höhe von 700 Millionen Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »