Ärzte Zeitung, 02.03.2011

Eine Milliarde Euro für Orphan Drugs

WALDEMS-ESCH (HL). Die gesetzlichen Krankenkassen haben 2010 knapp eine Milliarde Euro für Orphan Drugs aufgewendet. Das geht aus einer Marktanalyse von Insight Health hervor.

Derzeit sind in Deutschland 62 Arzneimittel gegen seltene Krankheiten zugelassen. Von den 30 Medikamenten mit den höchsten Preisen sind 18 Orphan Drugs.

Der Apothekenverkaufspreis liegt aktuell zwischen gut 64 und knapp 24.500 Euro pro Handelsform. Im laufenden Jahr wird die Zulassung von zehn weiteren Orphan Drums erwartet.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6913)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »