Ärzte Zeitung, 21.06.2011

Generika sparen global 98 Milliarden Dollar

BERLIN (HL). Weltweit laufen bis 2015 Patente für elf der 20 umsatzstärksten Arzneimittel aus. Generika-Wettbewerb kann dann weltweit zu Einsparungen von 98 Milliarden Dollar führen.

Dies berichtet der Branchenverband Pro Generika unter Berufung auf eine Studie des Marktforschungsinstituts IMS Health.

Weltweit erreicht der Arzneimittelumsatz 2015 eine Größenordnung von 1,1 Billionen Dollar.

Bei Patentablauf wird unterstellt, das Generika einen Marktanteil von 70 Prozent erreichen und ihr Preis nur ein Sechstel des von Originalen beträgt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »