Ärzte Zeitung, 30.06.2011

Ärzte sind an Forschung stark beteiligt

BERLIN (af). Arztpraxen und Kliniken sind an 86 Prozent der Forschungsprojekte der Pharmaindustrie beteiligt.

Das sagte die Hauptgeschäftsführerin des Verbandes Forschender Arzneiunternehmen (vfa), Birgit Fischer, gestern in Berlin.

Die 43 Mitgliedsunternehmen hätten im vergangenen Jahr 5,2 Milliarden Euro in die Forschung und Entwicklung medizinischer Innovationen gesteckt.

Das sei etwas weniger als in den Jahren zuvor. Derzeit seien 359 Forschungsprojekte in der Pipeline, berichtete vfa-Chef Dr. Wolfgang Plischke. Krebs, Infektionskrankheiten und Alzheimer sind Schwerpunkte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »