Ärzte Zeitung, 14.11.2011

AOK erteilt Zuschläge für 92 Wirkstoffe

STUTTGART (jvb). Die AOK hat Arzneimittelhersteller vorab über Zuschläge der jüngsten Ausschreibungsrunde informiert.

Die definitiven Ergebnisse werden ab dem 22. November veröffentlicht, teilte die AOK Baden-Württemberg mit, die federführend Rabattverträge aushandelt.

Insgesamt soll es Verträge für 92 Wirkstoffe oder Wirkstoffkombinationen geben, mehr als 80 Unternehmen haben Angebote eingereicht.

Für zwölf Wirkstoffe hätten sich keine wirtschaftlichen Angebote ergeben. Starten sollen die Verträge zum 1. April 2012. Das AOK-System erhofft sich davon Einsparungen von 600 Millionen Euro im Jahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »