Ärzte Zeitung online, 17.01.2012

GKV-Verband: Ärztin beerbt Kaesbach

BERLIN (cw). Der GKV-Spitzenverband besetzt im März einen wichtigen Posten neu: Der Leiter der Abteilung Arznei- und Heilmittel beim GKV-Spitzenverband, Wolfgang Kaesbach, geht Ende Februar in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin wird Dr. Antje Haas.

Die Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie arbeitete unter anderem an der Berliner Charité, bevor sie von 2005 bis 2007 ein Postgraduiertenstudium Health Care Management absolvierte. Beim GKV-Spitzenverband fungiert Haas derzeit als Referatsleiterin in der Abteilung Krankenhäuser.

Der Apotheker Wolfgang Kaesbach leitet die Abteilung Arznei- und Heilmittel des GKV-Spitzenverbandes seit dessen Gründung 2008. Zuvor war er 20 Jahre für den BKK Bundesverband tätig.

"Arznei- und Heilmittel" gilt als eine der einflussreichsten Abteilungen des obersten GKV-Gremiums, zu deren Aufgaben unter anderem gehört, Festbeträge festzusetzen.

Zudem verantwortet die Fachabteilung die Preisverhandlungen mit Pharmaherstellern, die das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) für neue Arzneimittelwirkstoffe eingeführt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »