Ärzte Zeitung, 31.01.2012

Pharmaindustrie fordert AMNOG-Reform

BERLIN (sun/af). Der Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa) hat die Initiative der Unionsfraktion begrüßt, das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) zu ändern.

Um ein Gesetz praktikabel zu machen, sei die Politik auf einen lernenden Prozess angewiesen, der auf vorurteilsfreie Bewertungen setze, sagte vfa-Hauptgeschäftsführerin Birgit Fischer der "Ärzte Zeitung".

"Das AMNOG, mit dem die Politik Neuland betreten hat, war von vorneherein als solch ein lernender Prozess angelegt und ich sehe das Positionspapier der Fraktionen von CDU/CSU als wichtigen Beitrag hierzu."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »