Ärzte Zeitung, 14.05.2012

Kassen sparen durch neue Festbeträge

BERLIN (fst). Die Kassen senken die Festbeträge für 13 Arzneimittel-Gruppen und wollen dadurch 260 Millionen Euro pro Jahr sparen.

Als Grund für die Anpassungen, die zum 1. Juli in Kraft treten, gibt der GKV-Spitzenverband "Marktdynamik" an. Dabei handelt es sich um zehn Gruppen der Stufe 2 (Arzneimittel mit pharmakologisch-therapeutisch vergleichbaren Wirkstoffen) und drei Gruppen der Stufe 3 (Arzneimittel mit therapeutisch vergleichbarer Wirkung).

Zudem haben die Kassen für 12 der 13 Festbetragsgruppen Zuzahlungsfreistellungsgrenzen festgelegt. Details sollen am 16. Mai im Bundesanzeiger veröffentlicht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »