Ärzte Zeitung, 14.08.2012

Mehr Umsatz

Versandhandel ist attraktiv für OTC

FRANKFURT (HL). Der Apothekenversandhandel hat im ersten Halbjahr 2012 einen Umsatz von 680 Millionen Euro erreicht, sechs Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2011.

Am gesamten Apothekengeschäft sind dies drei Prozent, lediglich ein Prozent des Umsatzes geht auf verordnete Arzneimittel zurück. Damit ist der Versandhandel besonders wichtig für die Selbstmedikation, die zu fast zwölf Prozent über diesen Vertriebsweg läuft.

Von wachsender Bedeutung sind nach Angaben des Marktforschungsinstituts IMS Health ferner Produkte des medizinischen Sachbedarfs wie Tests und Hilfsmittel.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (7055)
Organisationen
IMS Health (342)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »