Ärzte Zeitung, 14.08.2012

Mehr Umsatz

Versandhandel ist attraktiv für OTC

FRANKFURT (HL). Der Apothekenversandhandel hat im ersten Halbjahr 2012 einen Umsatz von 680 Millionen Euro erreicht, sechs Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2011.

Am gesamten Apothekengeschäft sind dies drei Prozent, lediglich ein Prozent des Umsatzes geht auf verordnete Arzneimittel zurück. Damit ist der Versandhandel besonders wichtig für die Selbstmedikation, die zu fast zwölf Prozent über diesen Vertriebsweg läuft.

Von wachsender Bedeutung sind nach Angaben des Marktforschungsinstituts IMS Health ferner Produkte des medizinischen Sachbedarfs wie Tests und Hilfsmittel.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6801)
Organisationen
IMS Health (337)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »