Ärzte Zeitung, 20.08.2012

HPV-Vakzine

AOK erhält Rabatt

LEIMEN/FRANKFURT (eb). Die AOK Hessen und der Impfstoffhersteller Sanofi Pasteur MSD (SPMSD) haben einen Vertrag geschlossen, der die Versorgung der AOK-Versicherten mit der HPV-Impfung verbessern soll.

Von der Kostensenkung erhofft sich das Unternehmen einen "Impuls zum Schutz vor HPV-assoziierten Erkrankungen bei jungen Mädchen und Frauen dar".

Es gehe darum, die insbesondere in Hessen immer noch niedrigen Impfraten zu steigern, sagte Dr. Klaus Schlüter von SPMSD.

[25.08.2012, 13:12:53]
Dr. Halil Alsael 
Eine Frage
Kann eine Kollege mir sagen, wie HPV-Impfung wirkt( Das Immunität- Mechanismus).  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »