Ärzte Zeitung online, 30.01.2015

DAV meldet

Arzneimittelausgaben sind 2014 gestiegen

BERLIN. Die Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind im Jahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent angestiegen.

Das meldet die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) in einer Pressemitteilung unter Berufung auf Berechnungen des Deutschen Apothekerverbandes (DAV).

Die Zahl der auf GKV-Rezept abgegebenen Medikamente sei konstant geblieben.

Als Hauptursache für den Anstieg der Ausgaben werden die gesetzliche Absenkung des Herstellerabschlags für patentgeschützte Arzneimittel und der Einsatz innovativer Medikamente angeführt. (mmi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »