Ärzte Zeitung, 29.09.2016

Arzneimittel

Herzkrankheiten bleiben eine Herausforderung

BERLIN. Trotz erheblicher Erfolge – Rückgang der Herzinfarktmortalität um 40 Prozent seit 1990 – sieht der Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa) in der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen auch in Zukunft große Herausforderungen. Das gelte etwa für chronische Herzinsuffizienz, an der aktuell in Deutschland zwei Millionen Menschen leiden, sagte vfa-Hauptgeschäftsführerin Birgit Fischer anlässlich des Tages der Herzkrankheiten, der am Donnerstag weltweit stattfindet. Erfolge seien sichtbar, so etwa die neue Wirkstoffklasse der Neprilysin-Hemmer. Weitere Wirkstoffklassen wie Myosin-Aktivatoren, gefäßerweiternde Medikamente und Zelltherapien seien derzeit in der Entwicklung. (HL)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »