Ärzte Zeitung online, 01.11.2013

Vildagliptin

Novartis verhandelt Erstattungsbetrag

BERLIN. Novartis hat Verhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband über einen Erstattungsbetrag für seine oralen Antidiabetika Galvus® und Eucreas® (Vildagliptin/Vildagliptin mit Metformin) aufgenommen.

Der GBA hatte die DPP-4-Inhibitoren kürzlich als erste Wirkstoffklasse einer Bestandsmarktbewertung unterzogen. Vildagliptin wurde kein Zusatznutzen zuerkannt. In Deutschland sind laut Hersteller derzeit rund 300.000 Patienten auf Galvus® oder Eucreas® eingestellt.

Um diese eingespielte Versorgung nicht zu gefährden, sei ein "angemessener Erstattungsbetrag" nötig.

Mark Never, Vorsitzender der Novartis-Geschäftsführung in Nürnberg: "Es sind unsere Patienten und deren Ärzte: Für sie verhandeln wir den Erstattungsbetrag von Vildagliptin mit dem GKV Spitzenverband". (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »