Ärzte Zeitung online, 01.11.2013

Vildagliptin

Novartis verhandelt Erstattungsbetrag

BERLIN. Novartis hat Verhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband über einen Erstattungsbetrag für seine oralen Antidiabetika Galvus® und Eucreas® (Vildagliptin/Vildagliptin mit Metformin) aufgenommen.

Der GBA hatte die DPP-4-Inhibitoren kürzlich als erste Wirkstoffklasse einer Bestandsmarktbewertung unterzogen. Vildagliptin wurde kein Zusatznutzen zuerkannt. In Deutschland sind laut Hersteller derzeit rund 300.000 Patienten auf Galvus® oder Eucreas® eingestellt.

Um diese eingespielte Versorgung nicht zu gefährden, sei ein "angemessener Erstattungsbetrag" nötig.

Mark Never, Vorsitzender der Novartis-Geschäftsführung in Nürnberg: "Es sind unsere Patienten und deren Ärzte: Für sie verhandeln wir den Erstattungsbetrag von Vildagliptin mit dem GKV Spitzenverband". (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »