Ärzte Zeitung, 04.07.2014

Nutzenbewertung

GBA spricht direkt mit Herstellern

BERLIN.. Beratungen im Vorfeld der frühen Nutzenbewertung finden in direktem mündlichen Kontakt mit den Herstellern statt. Darauf weist der Gemeinsame Bundesausschuss in Reaktion auf einen Bericht der "Ärzte Zeitung" ("Nur die GKV ist mit der frühen Nutzenbewertung zufrieden") vom 30. Juni hin.

Darin war berichtet worden, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel (BfArM) sich beklagt, dass dessen Einbeziehung in 48 Beratungsvorgänge ausschließlich schriftlich erfolgt sei. Das BfArM plädiert für einen Trialog zwischen GBA, dem Institut und dem betroffenen Unternehmen.

Etwas anderes ist die Beratung der Unternehmen durch den GBA: allein 2013 seien 150 Beratungsverfahren durchgeführt worden, davon 100 direkt beim GBA. (HL)

Topics
Schlagworte
Nutzenbewertung (338)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »