Ärzte Zeitung, 04.07.2014

Nutzenbewertung

GBA spricht direkt mit Herstellern

BERLIN.. Beratungen im Vorfeld der frühen Nutzenbewertung finden in direktem mündlichen Kontakt mit den Herstellern statt. Darauf weist der Gemeinsame Bundesausschuss in Reaktion auf einen Bericht der "Ärzte Zeitung" ("Nur die GKV ist mit der frühen Nutzenbewertung zufrieden") vom 30. Juni hin.

Darin war berichtet worden, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel (BfArM) sich beklagt, dass dessen Einbeziehung in 48 Beratungsvorgänge ausschließlich schriftlich erfolgt sei. Das BfArM plädiert für einen Trialog zwischen GBA, dem Institut und dem betroffenen Unternehmen.

Etwas anderes ist die Beratung der Unternehmen durch den GBA: allein 2013 seien 150 Beratungsverfahren durchgeführt worden, davon 100 direkt beim GBA. (HL)

Topics
Schlagworte
Nutzenbewertung (343)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »