Ärzte Zeitung, 04.06.2013

Hessen

KV und Kassen einigen sich auf Bedarfsplan

FRANKFURT/MAIN. Die KV Hessen und die Krankenkassen haben fürs Land einen neuen Bedarfsplan aufgestellt. Künftig gibt es in Hessen statt 26 nun 99 Planungsbereiche, für die hausärztliche Versorgung sind es 68.

Die Arztgruppen werden in vier Versorgungsebenen unterteilt. Im neuen Bedarfsplan wurde beispielsweise der Mitversorgungseffekt von Ärzten in Frankfurt für die Bevölkerung im benachbarten Offenbach nach unten korrigiert.

Der Bedarfsplan liegt nun zur Prüfung im Landessozialministerium. Bis zum 30. Juni müssen alle Länder mit den Kassen einen Bedarfsplan aufgestellt haben. Nach 18 Monaten kann der Plan überarbeitet werden. (bee)

Topics
Schlagworte
Bedarfsplanung (600)
Hessen (662)
Organisationen
KV Hessen (747)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »