Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung online, 23.12.2013

Nordosten

Grundversorger sollen gestärkt werden

Fachärzte in der Grundversorgung sollen eine reine Einzelleistungsvergütung zu festen Preisen bekommen, fordert die KV Mecklenburg-Vorpommern.

SCHWERIN. KV und Krankenhausgesellschaft in Mecklenburg-Vorpommern fordern gemeinsam eine Stärkung der medizinischen Grundversorger auf dem Land und eine Abkehr von der "Politik der Spezialisierung". Derzeit sehen sie zu wenig Anreize für junge Ärzte, sich für die Grundversorgung im ambulanten und stationären Bereich zu interessieren.

"Die Grundversorger haben die übervollen Wartezimmer und müssen auch deshalb besser bezahlt werden", sagte KV-Vorstand Fridjof Matuszewski.

Als Beispiele nannte er HNO-, Augen- und Frauenärzte, die "die Hauptlast der Versorgung in der Fläche" trügen. Als Lösung schlug er eine Einzelleistungsvergütung zu festen Preisen vor.

Ähnlich problematisch schätzt Wolfgang Gagzow von der Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (KGMV) die Lage der kleinen Krankenhäuser, die wohnortnah die Grundversorgung übernehmen, ein. Ohne Spezialisierungen auf bestimmte Krankheitsbilder, die in großen Mengen erbracht werden müssen, könnten die Krankenhäuser auf dem Land nur schwer überleben.

"Die von der Koalition angedachten Selektivverträge würden diese Situation extrem verschlimmern", warnte der KGMV-Geschäftsführer.

Die von der Politik angedachte Vier-Wochen-Frist für Arzttermine halten beide für ein "Ablenkungsmanöver" vom eigentlichen Problem. Gefragt seien stattdessen "schlüssige Konzepte" zur Förderung der Grundversorgung. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »