Ärzte Zeitung online, 03.12.2014

Gesundheitsausschuss

Experten warnen vor Ärztemangel

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen sorgt sich um die ärztliche Versorgung auf dem Land: Der Vorsitzende des Gremiums, Dr. Ferdinand Gerlach, fordert die Politik zum Handeln auf.

BERLIN. Die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum muss nach Überzeugung des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen gezielt gestärkt werden.

Das geht aus einer aktuellen Mitteilung zur heutigen Sitzung des Gesundheitsausschusses im Bundestag hervor.

So sei auf dem Land eine verstärkte Unterversorgung zu beobachten. In Ballungszentren dagegen gebe es eine Überversorgung.

Junge Mediziner hätten zudem wenig Interesse daran, Hausarztpraxen in ländlichen Regionen zu übernehmen, sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrates, der Allgemeinmediziner Dr. Ferdinand Gerlach, laut der Mitteilung.

Gerlach forderte die Abgeordneten auf, Gesetzesinitiativen zu ergreifen, bevor es zu Engpässen komme. "Abwarten ist keine Option", mahnte er laut der Mitteilung. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »